Touch for Health (TFH)


Kurzbeschreibung

Touch for Health (TFH) ist eine Methode, mit deren Hilfe blockierte Muskel-Energiekreisläufe ausgeglichen werden können. Mit manuellen Muskeltests werden Muskelschwächen und Energieblockaden entdeckt und durch einfache Techniken korrigiert. Ziel ist dabei, die Selbstregulationskräfte des Körpers zu aktivieren.



Geschichte und Philosophie

TFH wurde Ende der 60er Jahre von dem kalifornischen Chiropraktiker Dr. John F. Thie aus der Applied Kinesiology entwickelt.
In der Applied Kinesiology, die von Dr. George Goodheart begründet wurde, wird von einer ganzheitlichen Betrachtung des Körpergeschehens ausgegangen, Biochemie, Biomechanik und Psyche bilden eine Einheit.

  • Biochemie = Stoffwechselvorgänge, z.B. Ernährung
  • Biomechanik = Vorgänge des Muskel-und Knochenapparates, z.B. Bewegung
  • Psyche = psychische Vorgänge, z.B. Angst.



Wirkungsweise

Alle drei Bereiche arbeiten zusammen. Tritt eine Störung in nur einem dieser Bereiche auf, kann sich diese auf das gesamte Energiesystem auswirken. Umgekehrt gilt dies ebenso: positive Reize in einem Bereich können sich ordnend in den beiden anderen auswirken.
Über die Muskelfunktion wird der gestörte Energiefluß lokalisiert und durch entsprechende Maßnahmen ausbalanciert.



Arbeitstechniken

Dr. George Goodheart entdeckte bei seiner langjährigen chiropraktischen Arbeit, dass sich geschwächte Muskeln durch Stimmulierung von bestimmten neurolymphatischen und/oder neurovaskulären Punkten, durch Meridianausgleich oder Akupressur, durch Farben, Laute oder Klänge wieder stärken lassen.


Die Seminare - Gesund durch Berühren

Dr. John F. Thie entwickelte das 4-teilige Seminar Touch for Health 1-4 und schrieb das Buch Gesund durch Berühren. Sein Anliegen war, für Laien eine Methode zu vermitteln, die leicht und wirkungsvoll als Vorsorge oder bei Alltagsbeschwerden angewendet werden konnte.


zurück