Wild Rose

Bachblütentherapie

"The greatest gift that you can give to others is to be happy and hopeful yourself; then you draw them up out of their despondency."                                  - Edward Bach -


Geschichte

Dr. Edward Bach, ein englischer Arzt, der durch seine Entwicklung bakteriologischer Nosoden am "Königlichen Londoner Homöopathischen Krankenhaus" berühmt wurde, erkannte bei seinen Patienten einen engen Zusammenhang zwischen Erkrankung und Psyche. Trotz seines Erfolges suchte er weiter nach der idealen Medizin, gab seine Forschungsarbeit und Praxis auf und zog sich aufs Land zurück.
Inmitten der gesunden Natur, entdeckte er die Heilkraft der Blüten und Pflanzen und eine Methode um diese Heilkräfte auf reines Quellwasser zu übertragen. So fand er die "38 Heiler" für die hauptsächlich negativen Zustände der menschlichen Psyche, die in 7 Gruppen unterteilt werden können und zwar für diejenigen,




        White Chestnut + Red Chestnut

  • die Angst haben
  • die an Unsicherheit leiden
  • die ein ungenügendes Interesse an der Gegenwart haben
  • die einsam sind
  • die überempfindlich gegenüber Einflüssen oder Ideen sind
  • die unter Mutlosigkeit oder Verzweiflung leiden
  • die um andere allzu besorgt sind.
Anwendung

Die Orginal-Bachblüten werden in sogenannten "stock bottles" vertrieben. Ca. 5-7 Tropfen gibt man zusammen mit Alkohol oder mit Wasser (für Kinder) in ein 20 ml Fläschchen und nimmt davon 4 x täglich einige Tropfen pur oder in Tee oder Wasser ein. Ein Vollbad mit einigen Tropfen aus der "stock bottle" der benötigten Blüte kann eine unterstützende, wohltuende Wirkung erzielen.


zurück